Hypnosepraxis Sascha Edelmann - Hypnosetherapie & Ausbildung
 

Ausbildung zum/zur Hypnosetherapeut/in

nächster Ausbildungsstart: 28.09.2019

Sie interessieren sich für eine Ausbildung in ursachenorientierter Hypnose?

Sie möchten lernen schnell, effizient und nachhaltig Probleme Ihrer Patienten/Klienten zu bearbeiten?

Sie möchten eine fundierte aber praxisorientierte Ausbildung mit ausreichend Zeit für praktisches Üben?

Dann sind Sie hier genau richtig!


Die Ausbildung dauert ca. 5 Monate, verteilt auf 5 Wochenenden. Dazwischen gibt es neben den Übungseinheiten in der Gruppe auch ausreichend Zeit, das Erlernte im (Praxis-)Alltag anzuwenden. An jedem Wochenende ist ebenfalls ausreichend Zeit zur Reflektion der angewandten Techniken.

Bereits am ersten Ausbildungswochenende lernen sie effiziente Induktionen (Einleitung in die Trance), die Sie dann auch direkt anwenden können. Und nach dem zweiten Wochenende haben Sie bereits erste Tools erlernt, mit denen Sie erfolgreich mit Ihren Patienten/Klienten Probleme bearbeiten können.


Die Inhalte der Ausbildung im Überblick:


1. Wochenende
- Grundlagen der Hypnose
- Anwendungsgebiete
- Unterschiede Hypnosetherapien
- Kontraindikationen
- Wichtige Hypnosebegriffe
- Gefahren / Nebenwirkungen der Hypnose?
- Wer darf was mit Hypnose behandeln?
- Die verschiedenen Trance-Ebenen
- Convincer
- Elman-Induktion – sicher in den Somnambulismus
- Sichere Auflösung der Trance

2. Wochenende
- Vom Somnambulismus nach Esdaile
- Verankerung der Trance-Ebenen über Passwörter
- Blitzhypnose
- Ideomotorische Signale (Fingerzeichen)
- Fragen an das Unbewusste
- Anwendung der Ideomotorik in der Praxis
- Andere nichtmedizinische Anwendungsgebiete für ideomotorische Arbeit (Stress, Lernen etc.)

3. Wochenende
- Altersregression / Arbeit mit dem inneren Kind
- Ablauf einer Regressionssitzung (live)
- Hindernisse bei der Ursachenfindung / Maßnahmen
- Progression
- Umgang mit Abreaktionen

4. Wochenende
- Vergebungsarbeit / Bearbeitung innerer Konflikte
- Ablauf einer Sitzung (live)
- Patient möchte nicht vergeben, was nun?
- Verbindung von Altersregression und Vergebungsarbeit

5. Wochenende
- Das Vorgespräch – wesentlich zum Erfolg der Sitzung
- Die Anamnese
- Dokumentation einer Sitzung
- Umgang mit „schwierigen“ Patienten in der Sitzung
- Alternative Techniken zur Induktion / Vertiefung
- Alternative Techniken zur therapeutischen Arbeit (2-Hände-Methode, Arbeit mit Visualisierungen, Farben etc.)


Die Ausbildung findet am Ausbildungsinstitut für Heilpraktiker in Nürnberg statt. Alle Infos dazu sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier:

 https://heilpraktiker-institut.de/therapieausbildungen/hypnose/


Supervision für Hypnosetherapeuten/-innen

Deine Hypnoseausbildung ist schon eine Weile her und Du möchtest dich sicherer fühlen in manchen Bereichen?

Du hast Patienten oder Themen, die Dir immer wieder Schwierigkeiten bereiten?

Du suchst neuen Input oder möchtest bestimmte Techniken nochmals üben?

Das Hinterfragen der eigenen Arbeitsweise ist für jeden Therapeuten sinnvoll, denn auch in dieser Funktion kommen wir an unsere Grenzen oder unterliegen den eigenen „blinden“ Flecken. In der Supervision betrachten wir gemeinsam die jeweilige Vorgehensweise aus einem objektiven Blickwinkel und eröffnen so den Raum für neue Impulse zum persönlichen Wachstum.

Dieser Supervisionstag beinhaltet zudem die Möglichkeit zur Übung von bekannten Techniken als auch zur Fallbesprechung mit Kolleginnen und Kollegen, die ihr Wissen und ihre Erfahrung beisteuern.

Offenheit schafft Raum für Kreativität und Wachstum. Daher freue ich mich sowohl „alte Hasen“, als auch Neulinge in der hypnotherapeutischen Arbeit begrüßen zu dürfen. Voneinander und Miteinander lernen, hinterfragen und verstehen erlaubt es dem eigenen Potential, sich weiter zu entfalten – zum Wohle unserer Patienten.

Nächster Termin: Sonntag, 21.07.2019 (10.00 - 17.00 Uhr)

Kosten:

Anmeldung:  https://www.heilpraktiker-institut.de/therapieausbildungen/hypnose/